03.04.2019
Freie Wähler Dachau wollen Kulturaustausch mit Partnerlandkreis intensivieren

Kreisrat Robert Gasteiger fordert bessere Berücksichtigung von Volksmusik und Tracht Landkreis Dachau – Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler Dachau will den kulturellen Austausch mit dem Partnerlandkreis Oswiecim weiter intensivieren, insbesondere im Bereich Volksmusik und Tracht.

Einen entsprechenden Antrag hat Kreisrat Robert Gasteiger deshalb kürzlich gestellt. „Die Dachauer Tracht gehört zu den schönsten Volkstrachten Bayerns und ist weit über Dachaus Grenzen hinweg bekannt. Sie ist Symbol und Aushängeschild für Dachaus lange Kulturgeschichte“, begründet Gasteiger, der auch Brauchtumsreferent des Dachauer Stadtrats ist, seinen Antrag an den Kreistag. Die Freien Wähler Dachau wollen, dass im Rahmen der Landkreis Partnerschaft Dachau – Oświęcim der kulturelle Austausch zwischen den beiden Landkreisen ausgeweitet wird. Insbesondere sollen traditionelle Tracht und Volksmusik im Rahmen der nächsten Fahrten in den Partnerlandkreis berücksichtigt werden. Dabei beschränkt Gasteiger sich aber nicht nur auf die Dachauer Tracht: Auch die traditionellen Volksmusiker des Landkreises sollen mit eingebunden werden. „Bayerischer Kultur sollte im Rahmen unserer Partnerschaft künftig noch mehr Raum gegeben werden“, meint auch FW-Vorsitzender Markus Erhorn. Im Detail schlagen die Freien Wähler vor, dass bei künftigen Delegationsfahrten des Landkreises nach Möglichkeit auch Kulturschaffende berücksichtigt werden. „Gleichzeitig würden wir uns über kulturellen Besuch aus unserem polnischen Partnerlandkreis freuen. Wir wollen dadurch die Landkreispartnerschaft noch lebendiger gestalten und auch für Vereine und Gruppen noch greifbarer machen“, erklärt Erhorn.