07.02.2020
Parlamentarischer Abend zum Thema Biotechnologie:

Eine Delegation der Freien Wähler Dachau e. V., bestehend aus 2. Vorstand Anthony Hohenegger
und Stadtratskandidat Florian Lichtenstern, durfte auf Einladung der FW Europaabgeordneten Ulrike
Müller am parlamentarischen Abend „Biotechnologie“ in München teilnehmen: Eine
biotechnologische Produktionsweise hat das Potential, chemische Verfahren zu ersetzen. Dies, in
Kombination mit Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen bzw. Wasser und CO 2 kann zu
umweltfreundlichen, nachhaltigen Produkten führen und erdölbasierte Produkte nach und nach
verdrängen. Daraus resultierende Innovationen, wie etwa fortschrittliche (Bio)Kraftstoffe, können
nicht nur zu wirtschaftlichem Aufschwung und einer gewissen Energieunabhängigkeit Bayerns
führen, sondern bieten natürlich auch enormes ökologisches Potential, um gegen den Klimawandel
zu agieren.
Neben Ulrike Müller kamen die Freien Wähler aus Dachau mit Florian Streibl, Fraktionsvorsitzender
der FW Landtagsfraktion, ins Gespräch. Die Experten Prof. Dr. Haralabos Zorbas (Geschäftsführer IBB
Netzwerk GmbH), Thorsten Hornung (Mitgründer Susteen Technologies GmbH), Dr. Doris Hafenbradl
(CTO Electrochaea GmbH), Prof. Dr. Thomas Brück (Werner-Siemens-Lehrstuhl
für Synthetische Biotechnologie TUM), Prof. Dr. Volker Sieber (Rektor TUM-Campus Straubing,
Leitung Fraunhofer IGB BioCat) und Dr. Gloria Gaupmann (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, Group
Technology & Innovation, Clariant Produkte (Deutschland)) referierten über die aktuellsten
Entwicklungen moderner und nachhaltiger Antriebsformen.
FW Oberbürgermeisterkandidat Markus Erhorn freut sich über das Engagement seiner aktiven Freien
Wähler: „Nur wer auf Experten hört kann in den Gremien Politik zum Wohle unserer Heimat
gestalten.“