23.04.2021
Der südliche Fuß – und Radweg entlang des Schleißheimer Kanals soll wieder geöffnet werden

Die Freien Wähler Stadträte Markus Erhorn und Robert Gasteiger besichtigten vor kurzem mit einem Vertreter der dortigen Nachbarschaft (Bruno Schachtner) die aktuelle Verkehrliche Situation an der Dachauer Schleißheimer Straße: Aufgrund der derzeit laufenden Straßenbauarbeiten sowie der Baustelle „Nupark“ ist für Fuß- und Radfahrer derzeit nur ein schmaler Weg geöffnet. Auch die Auto-Fahrbahn ist stark verschmälert und nur einspurig befahrbar. Ein sicheres Überholen von Fahrradfahrern ist schlichtweg unmöglich.
Aus diesem Grund haben die Freien Wähler nun beantragt, dass der Fuß- und Radweg entlang des Schleißheimer Kanals ganz und schnellstmöglich wieder geöffnet wird. Dieser ist aufgrund der Baustelle „Nupark“ seit einiger Zeit gesperrt. „Es müssen lediglich die sperrenden Bauzäune sowie der auf dem Weg angehäufte Kies entfernt werden.“, erklärt Markus Erhorn. Auch Robert Gasteiger geht davon aus, dass die Öffnung des Weges „mit wenig Aufwand“ kurzfristig möglich sei.
Die Antragsteller wiesen darauf hin, dass der gesperrte Weg von vielen, insbesondere auch von Familien mit Kindern, auf dem Weg zum Karlsfelder See genutzt wird. Angesichts der in den kommenden Wochen steigenden Temperaturen ist eine sichere Trasse für Radfahrer daher umso wichtiger und eine rasche Wiederöffnung des Weges wünschenswert.

Auf dem Foto: Bruno Schachtner, Markus Erhorn und Robert Gasteiger (von links nach rechts) vor dem sperrenden Bauzaun: Sie fordern die Wiederherstellung des Fuß- und Radweges entlang des Schleißheimer Kanals